#Freitagsdemo gegen #IHK – Monopol


Unter der Bezeichnung „Twitter-Gewitter“ bezeichnet man ein Thema aus dem Kurznachrichtendienst Twitter in dem sich unter dessen Teilnehmern zunehmend Stimmen in den s.g. Tweets anhäufen, die eine klaren Standpunkt für, oder gegen etwas Bestimmtes häufen.

Zunehmend etablieren sich hierbei die Stimmen von Selbstständigen und Unternehmern, die ihrem Unmut gegen die so genannte „Zwangsmitgliedschaft“ und Vorherrschaft ihrer zuständigen IHK Luft machen und sich durch diese nicht nur schlecht, bis gar nicht vertreten sehen, sondern auch immer häufiger das Gefühl verbalisieren, dass aus ihren Mitgliedsbeiträgen nur Bonzen gefüttert, unnötige Reisen bezahlt und Fetternwirtschaften gefördert und betrieben werden.

Der Twitter-Benutzer @FreitagsDemo veröffentlicht dazu die folgenden Hinweise:

Twitter-AvatarDa #Demokratie in der #IHK fehlt, zeigen Selbständige & Unternehmen ihre Meinung jede Woche bei der #Twitter #FreitagsDemo

Weiterhin folgt die Anleitung:

Twitter-Avatar1.) Twittere jeden Freitag ein Tweet mit den beiden Hashtags #Freitagsdemo und #IHK und schreibe deine Meinung zur IHK.

Twitter-Avatar2.) Schaue Dir die anderen Tweets zur #IHK #Freitagsdemo an und retweete einen anderen Teilnehmer, um Solidarität zu zeigen.

Twitter-Avatar3.) Finde unter deinen Freunden oder Geschäftsfreunden jede Woche einen neuen Teilnehmer für die #IHK #Freitagsdemo.

…und obgleich dies zunächst den Anschein hinterließ, dass es sich nur um den Unmut einiger, weniger Betroffener handeln würde, wächst die Zahl der aktiv mittwitternden Sympathisanten jede Woche aufs neue an und erfreut sich wachsendem Zulauf. Eine spannende Entwicklung, die es ganz sicherlich lohnt im Auge zu behalten und schon längst nicht mehr darauf warten müsste, dass sie wahr genommen würde!

ScreenShot der AktionswebseiteMit jeder Stimme und stetem Zuwachs eine stark wachsende Bewegung, die über kurz, oder lang vor der Frage stehen wird, was mit einem solchen Stimmenpotential in ihrer Sache und der nicht-digitalen Welt anzufangen ist?!

Für mehr Informationen zur eigentlichen Aktion selbst und die Möglichkeit an einer Online-Petition durch Mitzeichnung teilzunehmen, verweise ich noch auf den folgenden Tweet des Twitter-Teilnehmers und Aktionsförderers @ ihkAlo:

Online-Petition gegen Zwangsmitgliedschaft bei #IHK & #HWK ist anonym möglich www.kammerzwangstopp.de/index.php?id=4 #Freitagsdemo

Link zum YouTube-ChanelFür diejenigen unter den geneigten Lesern, die sich gerne multimedial informieren, sei an dieser Stelle auch noch der Youtube-Beitrag des ARD Magazin KONTRASTE empfohlen. In dem Beitrag zeigen die investigativen Journalisten des „rbb brandenburg“ in Ihrer Ausgabe des ARD-Magazin „Kontraste“ die Misswirtschaft der Industrie und Handelskammern auf, bei denen die Selbstbedienungsmentalität durch „Zwangsmitgliedschaften“ kaum Grenzen zu finden scheinen. Einen ebenso informativen, wie spannenden Beitrag finden Sie auch auf deren Webangebot im Archiv.

Nachtrag

Das Unternehmermagazin „impulse“ berichtet in seiner Printausgabe vom 28.Januar 2010:

Angesichts der Finanzreserven der IHKs in Milliardenhöhe und teils erheblicher Jahresüberschüsse fordert der Bundesverband für Freie Kammern (BFFK) eine reale Entlastung der Unternehmen in Höhe von mindestens 500 Millionen Euro. Auf die Idee, Beiträge zurückzuzahlen oder zu senken, kommen aber nur wenige Kammern. Als die IHK Hannover… [mehr]

Da es die dort erwähnte Printausgabe des IMPULS-Magazins nicht mehr gibt am Kiosk zu erwerben gibt, hat der Twitter-User @ihkAlo unter der Internet-Adresse http://static.ow.ly/docs/28Impulse_1s5.pdf eine PDF-Version dieses Beitrages zur Verfügung gestellt.

Advertisements

Schlagwörter: , ,

About freuter

just a simple soul in a big wide world

6 responses to “#Freitagsdemo gegen #IHK – Monopol”

  1. Frederic Ch. Reuter says :

    Noch eine Schnell-Hilfe: Hier 2 Copy- and Paste- Vorlagen um schnell selbst an der Freitagsdemo teilzunehmen. Kopieren Sie sich einfach einen der beiden nachfolgenden Vorschläge, wechseln Sie dann in Ihren Twitter-Account und fügen Sie ihn dort wieder ein:

    => Vorschlag 1 lässt Ihnen 48 Zeichen übrig,

    #IHK #Freitagsdemo gegen #Monopol und #Machtmissbrauch http://bit.ly/drODEI – ich bin dabei!

    oder…

    => Vorschlag 2 hingegen sogar 81 Zeichen.

    RE http://bit.ly/apF76r #IHK #Freitagsdemo – ich bin dabei!

    Bedenken Sie: um so kürzer und knapper Sie einen Tweet halten, um so leichter haben es Ihre Follower diesem ein RT zu schenken. Machen Sie ihren Followern das Leben leicht – halten Sie sich kurz!
    Viel Platz für ein RT und RT des RT’s 😉

    Gefällt mir

  2. Nina-online says :

    Ja, wahrscheinlich deshalb ist es

    Gefällt mir

  3. Lora Kammer says :

    Da zeigt sich doch, was ein gutes Backup wert ist!
    Vielen Dank für das schnelle bereitsstellen der Infromationen 🙂
    Wiedersehen morgen bei der FreitagsDemo

    Gefällt mir

  4. Lora Kammer says :

    Danke für die Super Beschreibung und die Links zu den Klassikern der IHK-Kritik bei Youtube (ARD-Kontraste) und der Unternehmer-Zeitschrift Impulse.
    Wer wissen möchte, was noch alle schief läuft im IHK-System kann auch mal schauen unter:
    http://www.KammerWatch.de
    (Auch für die Handwerkskammer, HWK)

    Gefällt mir

  5. VSZ GmbH & Co. KG says :

    Seit Jahren ärgern wir uns über die Monopol-Beiträge der IHK.
    Es ist keine Gegenleistung zu erkennen.
    Am schlimsten empfinden wir den Beitrag für die Verwaltungs GmbH, die keinerlei geschäftliche Tätigkeit ausübt. Für das selbe Unternehmen kassiert die IHK auf diesem Wege zweimal einen jäghrlichen Beitrag.

    Es ist eine Geldbeschaffung der übelsten Art.

    Gefällt mir

Trackbacks / Pingbacks

  1. uberVU - social comments - 2. März 2010

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: