Columbos letzter Gang – Peter Falk ist tot


Peter Michael Falk (* 16.9.1927 New York City; † 23.6.2011 Beverly Hills, Kalifornien) - Foto by John Turner (wikimedia-commons)

Peter Michael Falk * 16.9.1927 New York City; † 23.6.2011 Beverly Hills, Kalifornien - Foto by John Turner (wikimedia-commons)

Ein großartiger Mime und Schauspieler hat uns verlassen. Ich habe ihm wirklich »viele« wunderschöne und vor allem auch generationsübergreifende Fernsehstunden mit spannend heiterer Unterhaltung zu verdanken und schließe ihn –mit genau dieser Dankbarkeit– sehr gerne in meine Gebete mit ein.

Möge seine Seele den Frieden finden, den sie meines Erachtens nach durchaus hart, ehrlich und redlich verdient hat und für all das eine gerechte Entlohnung erhalten, was sie den Zuschauern, aber auch Freunden und Verwandten gab und war.

Ja, ich trauere! Ich trauere ein wenig um die „alten Zeiten“, um so manche Stunde am Fernseher, zusammen mit Geschwistern, Vater, Mutter und Großmutter. Ich trauere um die Gespräche danach und die Unterhaltungen während dessen. Ich trauere um diese ganz eigene Idylle, wenn 3 Generationen über die gleiche Situationskomik lachen konnten und den selben Vermutungen, Thesen und Täter-Theorien nachgingen. All dies mag es auch anderswo gegeben haben und wahrscheinlich auch wieder geben. All dies mag auch heute noch (in anderen Familien, wo die Generationen noch leben) möglich sein – doch »so« wird es mal ganz sicher NIE WIEDER und darum -so finde ich- darf man auch durchaus traurig sein – eben „trauern“.

Aber so, wie wir alle am Zahn der Zeit nicht spurlos vorbeilaufen und am Ende des Weges auch alle irgendwann einmal auf das gleiche Ergebnis zugehen müssen – ein ultimatives Ende der irdischen Existenz – so hat auch hier dieser Mechanismus für Peter Falk seinen Lauf genommen und mit 83 Jahren ein wohl verdientes Alter erreicht und sein Ende gefunden. Doch schauen wir nicht »nur« auf die Lücke, die dieses Wirken nun hinterlassen hat, sondern erkennen wir deren großartige Leistungen, die sie auf dem Weg dorthin „ge-“ und „verschenkt“ hat – in aufrechter Dankbarkeit und (zugegeben) auch durchaus mit ein wenig Wehmut.

Ja, das Leben unterliegt einem ständigem Wandel und so, wie darin immer wieder neue Begegnungen stattfinden, es prägt, beeinflusst und verändert, so bleiben auch etliche dieser Begegnungen schlichtweg „wertvoll“ – völlig ungeachtet ihrer Tiefe, des persönlichen Kontaktes und/oder der ein-, zwei-, oder mehrseitigkeit dieser anerkennenden Begegnungen. Es ist dann einfach, wie es eben ist: wertvoll!

Und genau das ist es, was ich empfinde, denke ich daran welch großartige Zeit und Dauer ich diesem Mann und seiner Arbeit zu verdanken habe. Ich habe in diesen Tagen etwas »wertvolles« verloren, dass nun nicht mehr „weiter“ oder gar „neues“ produzieren könnte – von dem, was mir so voll des Wertes war. Aber es liegt nun auch an mir zu erkennen, dass dem noch lange nicht so sein muss und gerade in seiner Branche die „Wiederholung„, eine s.g. „Konserve“ noch ganz viele Chancen an sein Gedenken und Möglichkeiten zum demütigen Genuß seiner Leistungen schenkt. Es liegt nun an mir und in meiner Hand, „ob“ und „wieviel“ Vergessen und Verblassen ich dann davon zulassen werde.

Gerade in einer Zeit rasantester Entwicklungen, in der Karrieren, die jedes noch so kleine Strohfeuer wie ein flammendes Infernal wirken lassen, noch vor dem Abspann der Uraufführung enden können, gerade hier sollten wir auch die alten Werte nicht aus den Augen lassen und die kommenden Generationen daran erinnern, was der Begriff „Lebenswerk“ an wahrer Größe und Bedeutung in sich trägt und abverlangt, bevor er in solch grandioser Anerkennung als „Lebenswerk“ bezeichnet und anerkannt werden darf.

Mit Peter Falk haben wir einen dieser ganz Großen verloren – wie ich meinen möchte. Hier nahm ein wahres »Lebenswerk« sein natürliches, wenn auch überraschendes Ende und liegt es nun an uns, an all denen, die ihn mochten und „konsumierten“, aus den empfundenen, stehende Ovationen nun auch ein anhaltendes, respektvolles Erinnern zu machen. Eine Erinnerung, die wir durchaus den nächsten Generationen noch weitergeben sollten – wenn auch mit einer Träne im Knopfloch, so doch wenigstens in tiefer Dankbarkeit um all das, was er uns dieser Mensch geschenkt hat.

In stillem Gedenken an…

==== // ==========================
Herrn Peter Michael Falk ( † 83 jährig)
—————————————————————
* 16. September 1927 in New York City;
† 23. Juni 2011 in Beverly Hills / Kalifornien
US-amerikanischer Schauspieler und Filmproduzent
mehrfach Nominierter und Gewinner von größten Film- und Fernseh-Preisen in aller Welt.
==== // ==========================

via Peter Falk – Wikipedia • zur offiziellen Website Peter Falks

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

About freuter

just a simple soul in a big wide world

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: