FileZilla und die Datei ‚mingwm10.dll‘


mingwm10.dll nicht gefunden, was jetzt? (downloads, computer, downloaden)

Wer mit Webseitengestaltung zu tun hat, kommt selten an der ultimativen, kostenfreien Lösung FileZilla vorbei. Doch neben dem dringenden Rat, dass man diese auch wirklich nur von der FileZilla-Herstellerseite  beziehen sollte, kommt es in letzter Zeit aber auch immer häufiger zu Problemen mit deren DLL-Datei namens mingwm10.dll, die eine normale Installation auf Ihren Rechner mitbringen sollte.

Wie mir gerade in den beiden letzten Wochen mehrfach begegnet, scheint plötzlich „der Wurm drin“ und das Programm verweigert den Aufruf mit der Meldung, dass ihm die Datei fehlen würde. Obgleich die Lösung fast schon erschreckend simpel, raten viele Foren und Ratgeber über sehr umständliche Deinstallationen, teils mit vollständigen Bereinigungsanleitungen, bis hin zur  manuellen Registrierung dieser DLL. Doch meiner Erfahrung nach ist die Lösung meist sogar noch viel simpler und anders herum sogar unter Umständen hoch fatal!

Wie ich auch erst nach tagelanger Recherche und in einem engl./chinese Forum entdeckte (und das hatte schon etwas von :“*Patsch* Na da hätt‘ ich aber auch selbst drauf kommen können“), reicht oftmals der Blick in den Programm-Ordner, bzw. beim 64-bit Windows in beide Programmordner, und siehe da: dort hatte es ja plötzlich zwei Ordner die mit „FileZilla“ beginnen – eines mit der besagten DLL-Datei und eines ohne. Der Versuch, erst Mal jenen Ordner ohne diese besagte mingwm10.dll mit einem vorangestelltem Unterstrich unschädlich zu machen und dann die FileZilla.exe im anderen Ordner zu starten, brachte dann auch schon die endgültige Lösung – das war’s!

Nachdem ich sichergestellt hatte, dass alle Daten und Einstellungen der vorherigen Fassung auch wieder da waren, löschte ich dann nur noch den falschen Ordner, stellte sicher, dass alle Icon- und Desktop- Verknüpfungen auf den richtigen Pfad verlinkten und „et voila“ – gelöst! Selber Lösungsansatz galt dann auch für gleich 4 weitere Rechner, bei denen man mir ebenfalls von dieser DLL-Fehlermeldung berichtete und obgleich die Wahrscheinlich schon recht gering war, gab es doch in allen 5 Fällen einen sehr ähnlichen Auslöser!

An meinem eigenen Rechner war ich so schusselig und nutzte versehentlich in einer portable FileZilla-Variante vom USB-Key die Update-Funktion. So entstand bei mir noch der Ordner „C:\Program Files (x86)\FileZilla-3.5.3“ der eben keine solche MINGw10.DLL aufwies. In drei weiteren Fällen, gleicher Effekt – nur wurden hier beta– und – Versionen nachinstalliert und der letzte „Schussel“ hatte sich schlichtweg das zweite Verzeichnis per ZIP-Archiv von seinem Notebook geholt – dort habe es ja schließlich funktioniert 😉

Also – Kurzfassung:

Wenn auch Ihr FileZilla plötzlich die fehlende Dateibemängelt, schauen Sie in den Festplatten C (und evtl. auch D, oder E) nach, ob es dort in den Programm-Ordnern mehrere mit „FileZilla…“ beginnende Ordner gibt. Achtung bei 64bit Windows – dort kann der Ordner auch „Program Files (x86)“ oder „Programme(x86)“  heißen! Ist das der Fall, probieren Sie aus, in welchem Ordner sich die Datei „filezilla.exe“ öffnen, bzw.  korrelt starten lässt. Dann nur noch den falschen löschen, die Icons und Links auf den richtigen Pfad einstellen und dein Problem ist wieder vom Tisch – zumindest dieses 😉

Noch kurz ein Hinweis zu den vielen Ratschlägen sich fehlende DLL-Dateien einzeln aus dem Internet zu laden und diese selber mit dem Windows-Dienstprogramm zu registrieren.

Wie in den eigentlichen Programmen selbst, so auch in fast allen DLL-Dateien, gibt es diese in zig unterschiedlichen Versionen, Alters-Ständen, Sprachen, oder ähnlicher Abwandlungen. Hier liegt ein gigantisch großes Feld an möglichen Fehlerquellen, mit denen Sie sich unter Umständen auch schnell mal ihr ganzes System zerschießen könnten! Vom Risiko mal völlig abgesehen, dass Sie mit „unerfahrenen“ DLL-Downloads –oft auch noch aus ungesicherter Quelle– einen fatalen Virus auf ihre Maschine holen können (diese sollen ja auch noch oft im gesicherten Windows-Modus, also ohne Antivirus-Schutz, installiert werden), weiß oftmals nicht ein mal ein Profi welche Version, in welcher Sprache und/oder Variante die betroffene Software mitgebracht hat!

Von einer solchen Vorgehensweise ist mit allem Nachdruck abzuraten! Selbst Profis, die ihr Handwerk sehr genau beherrschen, gehen nur höchst ungern einen solchen Weg!!!

Ich hoffe, dass Ihnen dieser Hinweis hilft und wünsche weiterhin ein „stets stabiles System“ und gutes Gelingen in all ihrem Wirken damit 😉

 

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

About freuter

just a simple soul in a big wide world

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: