Archiv | Netzwerk RSS for this section

Achtung: Bit.ly-Konten kompromitiert


Wer kennt sie nicht: diese wundervoll kurzen Adressen a la „bit.ly/abc“ oder http://j.mp/KlosterKirche (als Beispiel-Link)?! Dahinter steckt einer der größten und populärsten s.g. URL-Verkürzungsdienste mit dessen Hilfe man aus ellenlangen nur schwer zu merkenden Internetadressen schöne kurze, einfache Adressen machen kann.

bit.ly Logo

Logo des bit.ly Dienstes

Seit Ende April sind nun einige Warnmeldungen im Umlauf, die mittlerweile sogar die großen Medien wie Spiegel-Online, Der STERN, Computerbild, Chip und etliche weitere namhafte Medien erreicht haben. Dabei sind die Aussagen unterschiedlich allerdings leider unterschiedlich und während mancher Blogger dem Leser asl „alles Humbug“ verharmlost, liest man bis zum „sollte man unbedingt machen“ vielerlei Unterschiedliches und bei mir sammeln sich jede Menge Anrufer, die nun gar nicht mehr damit umzugehen wissen.

Kurzum: Ja, es ist was dran und alle bit.ly-Benutzer sind aufgefordert auch ihre Passwörter anzupassen, die Dienste neu zu verbinden und einige weitere Maßnahmen zu ergreifen.

Doch bevor auch ich jetzt weit aushole, so dachte ich mir, übersetze ich euch lieber einfach mal was der Dienstanbieter selbst dazu sagt … Weiterlesen…

SEPA Umstellung – Achtung bei Online-Umrechnern!

IBAN und BIC sind Thema dieses Beitrages - hier ein Keyvisual dazu

Die Umstellung auf IBAN– und BIC– Nummern unserer Bankverbindungen lässt immer mehr Menschen „schnell mal im Internet umrechnen“. Doch, was ist passiert, dass Ihre Bankverbindung (oder die eines Lieferanten, Kunden oder gar Freundes) plötzlich keine vertraulichen Daten mehr sind, die man nicht „einfach mal so“ in einen Online-Umrechner ein- und hergeben sollte?!

Zumindest scheint mir NIEMAND davor zu warnen, dass sich gerade hier besonders große Risiken ergeben und selbst Artikel vermeintlicher Fachzeitungen (von Computer-Magazinen, bis hin zu Wirtschafts- und Kapital- Zeitungen oder Online-Portalen) schweigen sich völlig darüber aus, dass solche Umrechner oft nicht mal die Basis-Sicherung einer gesicherten Website-Verbindung anbieten.

Erfahren Sie mehr zu einem sehr wichtigen Thema, dass Sie schon Morgen aufs heftigste in Trubel und Ärger stolpern lassen könnte. Weiterlesen…

WLan und die Umlaute


Heute mal rasch ein kleiner, aber wichtiger Hinweis für die s.g. iDevice-User – also iPad, über iPhone bis iPod (aber auch andere WLan-Geräte):

Wie es immer häufiger vorkommt, schimpfen gerade die Handybesitzer oftmals über instabile WLan-Verbindungen und haben leider oft die FritzBox oder AVM-Geräte besonders auf dem Kicker – ganz zu Unrecht, wie ich mal anmerken muss. Denn häufistger Anlass für gar keine, schlechte, oder ständig abbrechende Verbindungen ist der Name des Gerätes! Weiterlesen…

Neue Bedrohung durch Trojaner Ukash-BKA


Lesen Sie in nachfolgendem Beitrag einige Informationen über eine neue Bedrohung namens „Ukash BKA„, die sich in diesen Tagen (Mai 2011) erstaunlich schnell verbreitet und zu etlichen Verwirrungen führt. Insbesondere, da dieser Trojaner eben nicht nur sehr hartnäckig die befallenen Rechner blockiert, sondern auch der Umstand, dass es sehr unterschiedliche Aussagen über dessen Entfernbarkeit gibt.

ScreenShot eines UKash-Ausbruchs

Aus gegebenem Anlass, heute wieder mal einen Hinweis, von dem ich jedem Leser nur wünschen kann, dass er ihn nicht als Betroffener hiernach gesucht hat, aber für diesen Fall zumindest und –auch entgegen einiger Behauptungen in div. Foren– es doch eine Lösung gibt, bei der Sie nichtgleich den ganzen Rechner löschen müssen. Weiterlesen…

WhatsApp – Das Ende der SMS ist nah | Basic Thinking


WhatsApp – Das Ende der SMS ist nah | Basic Thinking.

Tolles App, ein Dienst, wie er uns in Zukunft wohl häufiger begegnen wird und bis dahin eine meiner besten Empfehlungen:  WhatsApp, wie er in diesem Beitrag von Hayo Lücke im Blog der http://www.basicthinking.de beschrieben wird.

Wer sich WhatsApp besorgen und ausprobieren will, ich bin dort unter meiner bekannten Handynummer zu erreichen.

Wünsche allseits eine rasche, schnelle und nun auch kostenfreie und unbegrenzte Komunikation!

Jede 8.Malware-Attacke startet von USB-Geräten

"Virus on Board" #204008 von Pixelio.de (C) by Martina Taylor

Hallo geneigter Leser,

es ist wieder mal soweit: ich sollte –aus gegebenem Anlass– auf meinem Blog ein Thema anschneiden, dass leider immer noch viel zu viele Menschen beflissendlich übergehen – ihre Datensicherheit!

Gerade eben erst in der Praxis erlebt, möchte ich meinen geneigten Lesern einen Artikel ans Herz legen, der mein heute und gestern erlebtes Thema ziemlich gut auf den Punkt bringt.

Der Antivirus-Hersteller AVAST Software, den ich hiermit übrigens auch nochmal als eine ganz wunderbare und vor allem auch (für die rein private Nutzung) kostenlose Anti-Virus-Lösung nahe legen möchte, berichtet schon mit Datum des 11.November 2010, dass jede 8te MalWare-Infektion von einem USB-Gerät kommt – will also meinen, von einer externen Festplatte, über USB-Sticks, bis hin zum Foto-Card-Readern und ähnlichen, schnell austauschbaren Datenträgern. Weiterlesen…

AVM – Mit FRITZ!Box auf der sicheren Seite


Wie mittlerweile wohl auch der Letzte DSL-Internetnutzer mitbekommen haben sollte, sind laut Urteil des Bundesgerichtshof die Betreiber privater WLAN-Netze vollauf dafür verantwortlich, dass sich Dritte nicht unzulässig Zugang zu deren WLAN verschaffen und darüber Missbrauch im Internet betreiben können.

AVM-Logo

AVM, deutscher Hersteller von ISDN- und DSL-Produkten

Nicht nur die Benutzer einer FRITZ!Box sind hier auf der sicheren Seite, denn wie bei vielen neueren Geräten, werden hier nun auch alle FRITZ!Box-Modelle mit einem individuell verschlüsseltem WLAN ausgeliefert. Weiterlesen…

%d Bloggern gefällt das: